Pfarrer Behrensmeyer nach 32 Jahren verabschiedet

In einem festlichen Gottesdienst wurde Pfarrer Martin Behrensmeyer nach 32 Jahren als Pfarrer in der Ev. Kirchengemeinde Lennestadt-Kirchhundem entpflichtet. Zahlreiche Gäste nutzten den Gottesdienst und den daran anschließenden Empfang im Gemeindehaus En-Nest, um sich von ihrem langjährigen Pfarrer zu verabschieden. Der Gottesdienst wurde von der Organistin Luise Bremerich, der Instrumentalgruppe Andantino und dem Gemeindechor musikalisch mitgestaltet. In der Ansprache des Superintendenten Klaus Majoress, den Grußworten vom katholischen Ortskollegen Pfarrer Christoph Gundermann und dem stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Lennestadt, Michael Beckmann wurde deutlich, dass Pfarrer Behrensmeyer ein zwar streitbarer aber herzlicher und zugewandter Kollege und Wegbegleiter für die Menschen in der Region war. Presbyter Hans-Georg Krieger dankte ihm für seinen Einsatz über lange Jahre und erwähnte in seiner Rede auch seinen außergewöhnlichen Einsatz als Notfallseelsorger oder die Strukturarbeit in der Region und nicht zuletzt die notwendige Renovierung der Gebäude oder der Schaffung des Baugebietes „Auf der Ennest“, das der Kirchengemeinde finanziellen Rückhalt bietet.

Pfarrer Behrensmeyer selbst bedankte sich mit guten Worten und Geschenken bei seiner Familie, die ihm den Rücken gestärkt habe und vielen Mitarbeitenden, die ihn während seines Dienstes in der Kirchengemeinde begleitet haben.

Beim Empfang im Gemeindehaus sang der Chor „Sound of Voice“ und einige Mitarbeiter trugen mit dem Gemeindechor ein von der Jugendreferentin selbst getextetes Lied vor.

 

Pfarrer Behrensmeyer hat bereits zum 1. Juni seine Stelle im Pastoralen Dienst im Übergang angetreten und wird zunächst für ein Jahr das Presbyterium in der Versöhnungsgemeinde Iserlohn in Veränderungsprozessen beraten und unterstützen. Wohin es nach diesem Auftrag geht, ist zunächst offen.

 

Sein langjähriger Kollege Pfarrer Dr. Jörg Ettemeyer wird neben seiner bisherigen Arbeit auch den Seelsorgebereich von Pfarrer Behrensmeyer zunächst vertretungsweise mit übernehmen. Er hat dabei Unterstützung von Kollegen aus dem Kirchenkreis. Das Presbyterium wartet derzeit auf die Genehmigung der Landeskirche, die Pfarrstelle wieder besetzten zu dürfen.

 

Als neue Vorsitzende hat das Presbyterium Claudia Wollny gewählt, die damit die Organisation des Tagesgeschäfts übernimmt.

Meldungen aus unserer Kirchengemeinde

Zu den Gottesdiensten....

weitere Meldungen
22.06.2018

Amt für missionarische Dienste: Innovationswerkstatt der westfälischen Landeskirche

21.06.2018

Studie belegt: Kirchliche Bildungsarbeit fördert soziales Engagement

20.06.2018

Flüchtlingsberater in Kirche und Diakonie RWL kritisieren schnelle und fehlerhafte Asylverfahren

Spenden für die Renovierung der Ev. Kirche Altenhundem

Die Kirchengemeinde bedankt sich für zahlreiche Spenden für die Renovierung der Ev. Kirche in Altenhundem und nimmt gerne weitere Spenden an. Jeder Geldbetrag zählt!

 

Evangelische  Kreiskirchenkasse Lüdenscheid IBAN: DE28 3506 0190 2001 1930 18
BIC: GENODED1DKD. Bitte geben Sie als Verwendungszweck „Renovierung Ev KiGem LeKi 1122/010001/27710011“ an. Vielen Dank.

Kontakt

Email: ev.kg.lekidontospamme@gowaway.arcor.de

Vorsitzende des Presbyteriums
Claudia Wollny,
, Fon: 02723-929713
Email: ev.kg.lennestadtdontospamme@gowaway.t-online.de
Pfarrer Dr. Jörg Ettemeyer, Fon: 02723-3533
Email: ev.kg.leki.ettemeyerdontospamme@gowaway.arcor.de
Gemeindebüro: Christiane Hanses, Fon: 02723-60011
Email: ev.kg.lekidontospamme@gowaway.arcor.de
geöffnet: Dienstag von 11 bis 13 Uhr, Mittwoch von 8 bis 12 Uhr, Donnerstag von 10 bis 14 Uhr
Jugendreferentin: Kristina Ashoff, Fon: 02723-7162985
Email: ev.jugend.lennestadtdontospamme@gowaway.web.de

Alle Informationen zum Kreiskirchenamt Iserlohn-Lüdenscheid finden Sie hier www.kreiskirchenamt-iserlohn-luedenscheid.de

Die Jahreslosung für das Jahr 2018 lautet:

©Stefanie Bahlinger, Mössingen, www.verlagambirnbach.de

©Stefanie Bahlinger, Mössingen www.verlagambirnbach.de

Die Evangelische Kirche von Westfalen bei Facebook.....

....finden Sie hier.